Navigation

AKTUELLES SCHUTZKONZEPT

Mit Stand vom 24.11.2021 lautet das Schutzkonzept wie folgt:

Für alle Gottesdienste gilt die 3G Regelung: Alle mitfeiernden Personen müssen einen Nachweis mitbringen, der dokumentiert, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Als gültige Testnachweise gelten: PoC-Antigen-Test (Schnelltest), der durch geschultes Personal vorgenommen wurde (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 24 Stunden). Kinder unter 12 Jahren unterliegen nicht der Nachweispflicht.

Jugendliche von 12 – 18 Jahren können – falls nicht schon immunisiert – am Eingang der Kirchen einen Schnelltest durchführen, der mitzubringen ist.
Wer die erforderlichen Nachweise nicht mitbringt, kann leider nicht in die Kirche eingelassen werden!
Die Sichtung der Nachweise erfolgt durch den Empfangsdienst.

Während des gesamten Gottesdienstes muss der Abstand eingehalten werden und auch der Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Zu den Sonntagsgottesdiensten einschließlich der Vorabendmessen, sowie zu den Gottesdiensten an den Weihnachtsfeiertagen und der Jahreswende, ist wieder eine Anmeldung im Pfarrbüro erforderlich. (telefonisch unter 06571-1472996)

Auch über unsere Homepage ist eine Anmeldung möglich, indem Sie in der Gottesdienstordnung (auf dieser Seite weiter unten) bei der jeweiligen Messe den entsprechenden Link anklicken.

Bitte beachten Sie, dass Ihre telefonische Anmeldung sowie Ihre Onlineanmeldung bis Freitag 12:00 Uhr getätigt sein muss.
Der Anmeldeschluss für die Weihnachtsmessen ist am Mittwoch, 22.12.2021, 12:00 Uhr!
Der Anmeldeschluss für die Hl. Messen um die Jahreswende ist am Mittwoch, 29.12.2021, 12:00 Uhr!

Zu den Werktagsgottesdiensten genügt das Mitbringen eines Anmeldeblattes, auf dem Name, Anschrift und Telefonnummer notiert sind.

Stellenanzeige

Nächste Gottesdienstübertragungen: 

 

Sonntag, 12.12.2021  11:00 Uhr (3. Advent)

Samstag, 18.12.2021  18:30 Uhr (Friedenslicht)

Sonntag, 19.12.2021  11:00 Uhr (4. Advent)

Samstag, 25.12.2021  11:00 Uhr (Weihnachten)

Samstag, 01.01.2022  18:00 Uhr (Neujahr)

Die Gottesdienstübertragungen finden Sie unter:
VIDEO-GOTTESDIENSTE

LIVE-Stream

Gottesdienstordnung der nächsten 30 Tage mit Anmeldefunktion

Wir haben das Anmeldeverfahren für Sie vereinfacht:

Benutzen Sie zur Anmeldung den jeweiligen Link (blaue Schrift) hinter dem Gottesdienst, den Sie mitfeiern möchten.

Bitte beachten Sie, dass die Onlineanmeldungen für das aktuelle Wochenende nur bis Freitag 12:00 Uhr möglich sind. Telefonische Anmeldungen sind zu den üblichen Zeiten möglich (siehe oben)

(Bitte ca. 10 Sekunden warten - Daten werden abgerufen)



Hier finden Sie unsere Gottesdienstübertragung bei Facebook.

Hier benötigen Sie einen Facebook-Zugang!



Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag : 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 -16:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 -18:00 Uhr
Donnerstag : geschlossen!
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Für die regulären Gottesdienste ist eine Anmeldung per Telefon oder Mail nicht mehr erforderlich.
Es genügt, wenn Sie zu den Gottesdiensten an den Sonn-/Werktagen ein Anmeldeblatt mitbringen, auf dem Sie Ihren Namen, Anschrift und Telefonnummer notieren.
Dieses Blatt nimmt der Empfangsdienst beim Eintritt in die Kirche entgegen.

Formular zum Ausdrucken!

Zu Sondergottesdiensten (z.B. Familiengottesdienst, Patronatsfest, ...) ist weiterhin eine Anmeldung erforderlich.

Anmelde-Telefon
06571-1472996

zu den Bürozeiten oder nutzen Sie die

Online-Anmeldung in der Gottesdienstordnung (siehe unten)

Kirchensanierung Altrich

Auszug aus der Dokumentation:

Unsere Pfarrkirche wurde 1875 eingeweiht – sie ist also fast 150 Jahre alt.

Regen, Kälte und Hitze haben ihre Spuren hinterlassen. Der Frost hat durch die in das Mauerwerk eingedrungene Feuchtigkeit immer wieder größere Teile des Fugenmaterials und oberflächennaher Sandsteinteile abgesprengt, die dann auf den Kirchenvorplatz gestürzt sind. Zunehmend bildete dies eine Gefahrensituation auf diesem insbesondere durch Kindergarten und Schule, durch Gottesdienst- und Friedhofsbesucher hoch frequentierten und bei der Bevölkerung beliebten Platz. So mussten wir handeln und haben zunächst durch Anbringen eines Bauzauns und Schutzüberdachungen durch die Firma Kappes, Altrich, an den Eingängen der Kirche die akute Gefahrensituation beseitigt.

Das konnte jedoch keine Dauerlösung sein - sonst hätte man das Gotteshaus einem langsamen aber sicheren Verfall preisgegeben.

So reifte der Entschluss, Umsetzungsmöglichkeiten zur Sanierung der Fassade zu prüfen. Zunächst war ein Architekt zu finden, der Erfahrung mit der Sanierung von Kirchenbauten und denkmalgeschützten Gebäuden hat. In Abstimmung mit der Bauabteilung des Bischöflichen Generalvikariates Trier, das uns während der gesamten Maßnahme beraten und begleitet hat, [...]


Pfarrbriefe

Messbestellung