Leitsätze unserer Kita

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Leser/innen,

Was brauchen unsere Kinder oder was sollen sie lernen, damit sie gut gerüstet und erfolgreich ihre Zukunft entgegengehen? Das ist eine immens wichtige Frage, die sich uns auch als Mitarbeiter/innen der KiTa immer wieder neu stellt.

Das alte Sprichwort beschreibt in prägnanter Weise, was für den gelingenden Werdegang eines jeden einzelnen Kindes notwendig ist. Kinder brauchen Wurzeln, damit sie sich gebunden und verankert fühlen. So gefestigt, können sie den vielfältigen Lebenssituationen gesichert gegenüber treten und den verschiedenen Lebensstürmen standhalten. Kinder brauchen Flügel, damit sie sich mit Lust und Kreativität entfalten, um so immer mehr die Welt zu entdecken und in ihr geeignete Lösungen für die Zukunft zu finden. Unsere Leitsätze stehen in diesem Zusammenhang.

Damit Kinder starke Wurzeln entwickeln können, brauchen sie an erster Stelle Menschen, die ihnen Geborgenheit vermitteln und mit ihnen stabile und verantwortungsvolle Beziehungen eingehen. Der liebevolle und wertschätzende Umgang miteinander spielt hier eine bedeutsame Rolle.

Damit sie ihre Flügel weit ausbreiten können, brauchen sie Bezugspersonen, die sie in ihrer Einzigartigkeit wahrnehmen und ihr Selbstbewusstsein stärken. Sie brauchen Entfaltungsraum, der ihnen ermöglicht, sich in vielfältiger Weise schöpferisch einzubringen und ihre Lust des Forschen und Entdeckens unterstützt. Wenn die Religion in unserer KiTa eine bedeutsame Rolle spielt, dann aus diesen Gründen.

Sie kann dazu beitragen, dass die Wurzeln eines jeden Kindes sich tiefer verankern, indem Kinder mit ihr Orientierung, Zugehörigkeit und Verbundenheit erleben. Sie kann beflügeln, indem sie Kinder in ihrer Sinnsuche unterstützt und sie anregt, sich mit ihren eigenen Möglichkeiten immer wieder neu und hoffnungsvoll der Zukunft zuzuwenden.

Das Team der integrativen Kindertagesstätte St. Peter