Die kooperative Zusammenarbeit mit den Eltern

Von wesentlicher Bedeutung für unsere pädagogische Arbeit ist die kooperative Zusammenarbeit mit den Eltern.

Gelingt es uns, dass Eltern zu uns eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen, schaffen wir damit gleichzeitig eine elementare Voraussetzung für das Wohlbefinden des Kindes in unserer Kita. Kinder haben ein sehr feines Empfinden, inwieweit die Beziehung zwischen Eltern und Kita-Team stimmig ist. Wenn sich die Erziehung und Bildung der Kinder in optimaler Weise gestalten soll, bedarf es einer feinen Abstimmung zwischen der Familie und der Kita.

Der regelmäßige gemeinsame Dialog mit den Eltern über die Entwicklung des Kindes schafft uns zudem eine umfassende Erweiterung unseres Blickfeldes. Durch den gemeinsamen Austausch lernen wir das Kind besser kennen und verstehen. Gemeinsam mit den Eltern entwickeln wir Ideen, wie wir das Kind in seinen Entwicklungsanliegen unterstützen können und treffen diesbezüglich Absprachen.

Eine besonders sensible und intensive Zusammenarbeit ist gefordert, wenn wir Kinder aufnehmen, die beispielsweise unter drei Jahre sind, einen besonderen Unterstützungsbedarf haben oder in einer besonders belasteten Familiensituation aufwachsen.

Unterstützend für eine gelingende Zusammenarbeit mit den Eltern sind konkrete Möglichkeiten ihrer Mitsprache und Mitwirkung im Kontext der pädagogischen Arbeit.
 

Die Ziele für die Zusammenarbeit mit den Eltern

  • Eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern oder mit anderen wichtigen Bezugspersonen des Kindes wird über die verschiedensten Angebote der Elternzusammenarbeit angestrebt.
  • Wir schaffen positive Bedingungen für eine gegenseitige Lern-Beziehung mit den Eltern.
  • Wir nehmen die Eltern als Experten/innen für ihre Kinder wahr, die uns wertvolle Informationen und Anregungen geben und somit dazu beitragen, eine Verbindung zwischen dem Alltag in der Familie und dem Alltag in der Kita herzustellen.
  • Der gemeinsame Dialog steht im Mittelpunkt. In diesem Geschehen werden die Bildungs- und Erziehungsvorstellungen miteinander ausgetauscht und diskutiert. In diesem Kontext werden gemeinsam Absprachen getroffen, die die Entwicklung des jeweiligen Kindes unterstützen.
  • Ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und dem Kita-Team schafft Möglichkeiten besondere Entwicklungsanliegen des Kindes offen in den Blick zu nehmen. Gemeinsam wird nach geeigneten Lösungsmöglichkeiten oder Hilfen gesucht.
  • Die Eltern werden von uns in die Kita - Arbeit miteinbezogen. Sie haben in diesem Rahmen konkrete Mitsprache- und Mitwirkungsmöglichkeiten.
  • Durch eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern machen wir unsere pädagogische Arbeit transparent. Indem wir die Eltern mit einbeziehen, erleben sie, welche Ziele uns wichtig sind und wie wir sie konkret im Alltag realisieren.
  • Die Kita wird zu einem Ort der Begegnung und Kommunikation für Eltern und andere Erwachsene. Eltern können hier ihre Wünsche und Interessen einbringen. Mit den verschiedenen Angeboten der Zusammenarbeit können Eltern sich untereinander kennen lernen und gegebenenfalls gegenseitig unterstützen. Insbesondere neu hinzugezogene Eltern erfahren damit eine Möglichkeit, sich im Wohnort zu integrieren.
  • Die besonderen Anliegen und Bedarfe der Eltern, die im Zusammenhang mit dem Wohl ihrer Kinder stehen, nehmen wir bewusst wahr und unterstützen diese, im Rahmen unserer Möglichkeiten.