Kinder und Musik

Schon in der Schwangerschaft hören Babys die Stimme ihrer Mutter, ihre rhythmischen Herztöne, Lärm und Musik. Wir können Musik quasi als unsere „Muttersprache“ bezeichnen.

So haben Menschen seit jeher musiziert; dies ist bei allen Völkern feststellbar. Die Musik ist ein Grundbedürfnis des Menschen.

Wenn wir musikalisch tätig werden, dann befinden wir uns in einem ganzheitlichen Geschehen. Körper, Seele und Geist werden gleichermaßen angesprochen. Der ganzheitliche Aspekt kann heilen und befreien.

Musik schafft neue Räume in uns selbst und steht in einem engen Zusammenhang mit unserem Lebensgefühl. Sie regt an, innere Grenzen zu überschreiten und lässt Gemeinschaft wachsen.

Musik und Gesang unterstützt das soziale Lernen und fördert die Intelligenz. In der Musik liegt eine ordnende Kraft, die sich wohltuend auf die Kinder auswirkt.

Für alle Kinder ist die Musik von elementarer Bedeutung. Sie kommen auf die Welt musikalisch visiert und es liegt in unseren Händen, inwieweit wir ihre primären musikalischen Fähigkeiten anregen, sodass sie sich weiterentwickeln und kultivieren und ihre Freude an ihr niemals verloren geht.

 

In unserer pädagogischen Arbeit setzen wir uns folgende Ziele 

  • Die Freude und der Spaß der Kinder an der Musik und am Gesang werden aufgegriffen und durch vielseitige Aktivitäten unterstützt und vertieft.
  • Die Musik bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, bei der Kinder sich selbst aktiv und mit ganzer Person eingeben können. Diese Vielfalt setzen wir bewusst ein, um ihrem Grundbedürfnis nach Musik umfassend zu entsprechen.
  • Die Kinder werden in lustbetonter Weise angeregt, ihren musikalischen Erfahrungsraum zunehmend zu erweitern und ihr Interesse für die Musik zu vertiefen.
  • Musik und Gesang sind fester Bestandteil des Kindergartenalltages. Das musikalische Verhalten der Kinder findet alltäglich umfassenden Raum und steht im Zusammenhang mit der Förderung ihrer Gesamtpersönlichkeit.