Unsere Kita als ein Ort des interkulturellen Lernens

Unsere Einrichtung wird von vielen Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund besucht.

Damit spiegelt sich in unserer Kita die Tatsache wieder, dass wir in einer multikulturellen Gesellschaft leben. Das Zusammenleben mit Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Herkunft sehen wir als eine Bereicherung für das gesamte gesellschaftliche Leben an.

Die Präsenz und Wertschätzung verschiedener Sprachen, Kulturen und Religionen sind im Alltag unserer Kita Selbstverständlichkeit. Dabei geht es nicht um das Vermischen oder Gleichmachen von kulturellen und religiösen Gegebenheiten und Werten. Wichtiges Ziel ist, die eigene kulturelle wie religiöse Identität bewusst wahrzunehmen, sie zu leben und darüber hinaus dem Anderen mit Offenheit und Akzeptanz zu begegnen.

Wichtige Impulse für das gemeinsame Zusammenleben in der Kita entstehen durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern.

Ziele der interkulturellen Arbeit in unserer Einrichtung 

  • Die Einzigartigkeit des Kindes steht im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns.
  • Damit wir das Kind verstehen lernen, ist es uns wichtig seine Familiensituation und seine Lebenswirklichkeit differenziert kennen zu lernen.
  • Wir nehmen die Erfahrungen der Kinder, die sie von zu Hause mitbringen, wertschätzend wahr. Sie erleben von unserer Seite Respekt und Zustimmung für ihre Familien und ihre Familienkulturen sowie –religionen.
  • Wir gestalten eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. Mit ihnen gemeinsam finden wir heraus, was für die Entwicklung ihrer Kinder bedeutsam ist und wie wir diese unterstützen können.
  • Unser Anspruch ist, die Kinder in ihrer Neugierde und Aufgeschlossenheit zur Welt wirkungsvoll zu unterstützen.
  • Die Kinder erleben im Kindergartenalltag, dass die Multikulturalität in der Kita etwas ganz Natürliches ist und dass sie mit einer Selbstverständlichkeit gelebt wird.
  • Die Weiterentwicklung der Sprach- und Kommunikationsfähigkeit des Kindes spielt eine bedeutsame Rolle in unserem pädagogischen Alltag. Die Kinder werden sprachlich ganzheitlich und umfassend angeregt, sodass sie sich zunehmend sprachlich wirkungsvoll einsetzen können.
  • Die Mehrsprachigkeit unserer Kinder wird als ein hoher Wert geschätzt und wird durch die gemeinsame Zusammenarbeit mit den Eltern unterstützt.
  • Verhaltensweisen wie Wertschätzung, Toleranz und Achtung füreinander werden von uns bewusst vorgelebt. Durch unser eigenes Verhalten setzen wir deutliche Impulse für das soziale Umgehen miteinander.