Elternarbeit ist das Fundament unserer pädagogischen Arbeit!

Familien und Eltern sind die Erziehungsinstanz, welche die Entwicklung des Kleinkindes am stärksten beeinflusst und prägt. Eltern sind für uns, ebenso wie die Erzieher „Spezialisten“ für ihre Kinder, wenn auch in ganz unterschiedlicher Art und Weise.

 

Eltern sind Menschen, die die: 

 

E ntwicklung ihrer Kinder unterstützen und Erfahrungen möglich machen

L iebe geben, die an keine Bedingungen geknüpft ist, die

T rost schenken, wenn sie traurig sind, die Ihnen

E mpathie entgegen bringen, wenn sie traurig sind, die Ihnen

R uhe und Geborgenheit spenden, wenn Zuwendung gebraucht wird und die

N ie vergessen, dass sich jedes Kind nach seinen eigenen Potentialen entfaltet.

 

Laut Kindertagesstättengesetz haben wir eine unterstützende und ergänzende Funktion bei der Erziehung in der Familie. Nur durch Transparenz und gegenseitige Offenheit in der Erziehung, kann eine gemeinsame, partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern entstehen.

 

In unserer Einrichtung bieten wir folgende Formen der Elternarbeit an:

  • Aufnahmegespräch

Es dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Informationsaustausch zwischen Erzieher und den Erziehungsberechtigten. Hier werden anhand eines Aufnahmebogens Daten der Eltern, wie auch des Kindes aufgenommen. Wichtig sind uns dabei z. B. Essgewohnheiten, Allergien, Sprache, Schlafrituale…Anschließend lernen Eltern und Kind die Räume sowie den Tagesablauf kennen.

  • Elterngespräche

Zu den Elterngesprächen gehören für uns sogenannte „Tür- und Angelgespräche“, bei denen wir immer ein „offenes Ohr“ für die Eltern haben. Hier findet ein gegenseitiger, kurzer Informationsaustausch statt, z. B. bei der Bring- und Abholsituation. Bei aktuellen Erziehungsfragen oder Problemen bieten wir gerne kurzfristige Termine zu einem Gespräch an.

Einmal im Jahr gewährleisten wir für jedes Kind ein Entwicklungsgespräch, bei dem ein gegenseitiger Austausch über die Entwicklung des Kindes stattfindet. Dazu gehört unter anderem die Vermittlung zu Fachstellen in Problemsituationen (Ergotherapie, Logopädie, Frühförderung).

Diese Entwicklungsgespräche sind ein fester Bestandteil im Kindergartenjahr.

  • Elternaktionen

Regelmäßig finden in unserer Einrichtung Eltern-Kind-Nachmittage statt, bei denen Eltern und Kinder die Möglichkeit haben zu spielen, zu basteln und gemeinsam Dinge zu erleben.

Im Laufe des Kindergartenjahres feiern wir mit den Familien verschiedene Feste (christliche Feste, Gottesdienste, internationales Frühstück, Sommerfest…)

Auch haben Sie die Möglichkeit an Elternabenden zu verschiedenen Themen teilzunehmen.

  • Elterninformationen

Wir sind stets bemüht aktuelle Informationen an die Eltern/Erziehungsberechtigten weiter zu geben. Diese befinden sich unter anderem in den „Posttaschen“, die sich an den Garderoben befinden. Desweiteren werden Elternbriefe und wichtige Informationen im Eingangsbereich an der Magnetwand veröffentlicht. Auch im Schaukasten befinden sich Informationen über Schließzeiten, Fortbildungen oder besondere Aktivitäten.

Über den Bildschirm im Eingangsbereich werden aktuelle Angebote der Erlebnissgruppen, von Ausflügen und z. B. Festen in Bild und Schrift transparent gemacht.

Eine Elternecke vor der Turnhalle lädt zum verweilen ein, dort liegen Informationsbroschüren zu aktuellen pädagogischen Themen aus. Diese befinden sich auch noch einmal im Eingangsbereich im Regal.

  • Elternausschuss

Der Elternausschuss unterstützt die Erziehungsarbeit der Kindertagesstätte und fördert die Zusammenarbeit zwischen Einrichtung, Elternhaus und Träger. Aufgabe des Elternbeirats ist, Wünsche, Probleme und Anregungen der Eltern dem Träger oder der Kindertagesstättenleitung zu vermitteln. Jährlich im Herbst wird der Elternbeirat, d.h. für unsere Einrichtung 14 Mitglieder, gewählt. Dieser Ausschuss trifft sich zu Gesprächen, deren Inhalt die Planung, Vorbereitung und Gestaltung besonderer Aktivitäten und Veranstaltungen ist.

  •  Hospitation

Bei Bedarf, haben Eltern die Möglichkeit, für einige Stunden unsere Einrichtung zu besuchen. Dabei können Interessierte einen Einblick in unsere pädagogische Arbeit erhalten.