Stadt Wittlich

Bürgermeister Joachim Rodenkirch hat das Netzwerk zur Flüchtlingshilfe in Wittlich ins Leben gerufen und die verschiedenen Einrichtungen und Institutionen zusammengebracht.

 

Die Stadt ist im Netzwerk zuständig für die Gewährung der Grundleistungen, die die Menschen, die zu uns kommen, brauchen.

Dazu gehört u.a. das Kümmern um eine Unterbringung und die Ausgabe der Schecks an die Flüchtlinge nach den vorgegebenen Gesetzen.

 

Frau Anna Vössing im Sozialamt der Stadtverwaltung ist die verantwortliche Sachbearbeiterin für diese Aufgabe.

 

Der Koordinator für Jugendarbeit der Stadt Wittlich, Johannes Schmidt, hat es sich zur Aufgabe gemacht, über verschiedene Angebote und Veranstaltungen jugendliche Flüchtlinge zu integriert.