Orgelfreunde St. Markus

 Der Verein „Orgelfreunde St. Markus“ wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, die Orgel- und Kirchenmusik der Gemeinde zu fördern. Hauptaufgabe war die Finanzierung der dringend notwendigen großen Orgelsanierung, die Dank der Mitgliedsbeiträge, durch Spenden und vielfältige Aktionen sehr zügig realisiert werden konnte.

Doch die Arbeit des Vereins geht nach Beschluss der Mitgliederversammlung vom 28.01.2002 weiter. Die „Orgelfreunde St. Markus“ möchten zukünftig die Orgel- und Kirchenmusik in der Pfarrei fördern, sowie Gelder für den Bauunterhalt der Hauptorgel aufbringen. Außerdem hat der Verein die Finanzierung der 2005 angeschafften Truhenorgel übernommen.

Weiteres zu diesem Projekt finden sie nachfolgend. Wir laden Sie ein, im Verein „Orgelfreunde St. Markus“ Mitglied zu werden, aber auch Einzelspenden auf das unten angegebene Konto sind möglich. Eine Spendenquittung kann auf Wunsch ausgestellt werden.

Eine Truhenorgel für St. Markus

Die Außensanierung unserer Pfarrkirche hat dem Vorhaben der Orgelfreunde, der Anschaffung einer Truhenorgel, deutlichen Vorschub geleistet, denn die große Orgel musste für die gesamte Zeit der etwa einjährigen Sanierungsphase staubdicht eingepackt werden.  Für die musikalische Begleitung der Gottesdienste musste somit währen der Bauphase wieder auf den Einsatz einer Truhenorgel im Chorraum der Pfarrkirche zurückgegriffen werden. Da die Mietgebühr für ein Leihinstrument aber bis zu einem Drittel der Anschaffungskosten einer neuen Truhenorgel betragen hätten, war es naheliegend, schon jetzt ein solches Instrument bauen zu lassen und die Mietkosten einzusparen. So wurde die neue Truhenorgel schon im Jahr 2005 gebaut und in der Pfarrkirche aufgestellt.

Die neue Truhenorgel in der Pfarrkirche St. Markus in Wittlich, erbaut im Jahr 2005 von der Orgelbaufirma Hubert Fasen aus Oberbettingen, stellt ein Pendant zur großen Klais/Sandtner-Orgel dar, die auf das Jahr 1769 zurückgeht. Der Kauf dieser neuen Kleinorgel wurde wegen der Außen- und Fenstersanierung kurzfristig vom Verein "Orgelfreunde St. Markus" finanziert. Neben der musikalischen Gestaltung der Liturgie steht nun ein weiteres Instrument für Sondergottesdienste, Chorbegleitung oder Kirchenkonzerte zur Verfügung.

Zur Zeit haben die Orgelfreunde bereits etwa ein Drittel der Kosten von insgesamt etwa € 35000 angespart, doch bei der weiteren Finanzierung sind wir weiterhin auf Ihre Mithilfe angewiesen. Eine besondere Art der Unterstützung bietet sich durch die Übernahme einer Patenschaft für Orgelpfeifen und Technikteile der Truhenorgel an. Auf der Übersicht können Sie sich ein oder mehrere Pfeifen aussuchen, für die Sie dann die „Patenschaft“ übernehmen wollen.

Nachdem wir Ihre Patenschafts-Erklärung bestätigt haben, können Sie den angegebenen Betrag durch Überweisung oder Einzugsermächtigung bezahlen. Auf einer Tafel in der Pfarrkirche werden die bereits vergebenen Pfeifen und Orgelteile markiert und sind damit für weitere Interessenten gesperrt. Sie erhalten eine Patenschafts-Urkunde und werden in einer Liste eingetragen.
Natürlich können Sie auch mehrere Patenschaften über Pfeifen oder Orgelteile übernehmen. Wie wäre es mit einer ganzen Oktave oder gar einem ganzen Register? Vielleicht mögen Sie einen bestimmten Ton in allen Registern besonders gerne. Eine Patenschaft zu verschenken, wäre doch eine ganz besondere Idee.
Ihr Lieblingsdreiklang oder Ihr Name (z. B. S C H Notenpult E C Klaviatur) sind auch denkbar. Oder ... oder ... oder ...